Fachbereiche
 
Chirurgie
Minimalinvasive Chirurgie
Augenchirurgie
Wobbler-Operation
Orthopädie
- Ganganalysen Lahmheitsuntersuchungen und Diagnostische Anästhesien
- Ankaufsuntersuchungen und Wertgutachten
- Abklärung und Behandlung von Rückenproblemen
- Digitales Röntgen
- Sonographie
- Computertomographie (CT)
- Magnetresonanztomographie(MRT)
- Gelenk- und Sehnentherapien
Regenerative Medizin
Bildgebende Diagnostik
Innere Medizin
Gynäkologie
Labor
Ambulanz
Betreuung von Pferdesportveranstaltungen
Schwimmen als postoperatives Rehabilitationsprogramm
Magnetresonanztomographie (MRT)
 
Allgemeine Informationen
Mit unserem europaweit einzigen, drehbaren und speziell für das Pferd konstruierten Magneten können wir in höchster Auflösung und Qualität Bänder, Sehnen, Gelenke, Halswirbelsäulen und Köpfe unserer Patienten untersuchen. Neuartig ist vor allem die Untersuchungsmöglichkeit des Kniegelenkes beim Pferd. Dieses war aufgrund der Größe und Lagerungsschwierigkeiten bisher bei Untersuchungen mit CT/Arthroskopie oder Ultraschall nie gänzlich zugängig. Wir können somit eine genauere und zutreffendere Diagnose geben, da erstmalig auch Menisken, Kreuzbänder und die gesamten Gelenksoberflächen beurteilbar sind. Diese für Sportler sehr elementaren Informationen können gewonnen werden um eine erfolgversprechende Gelenkstherapie einzuleiten. Weitere Informationen finden Sie hier

Ein einzigartiges Kernspin-Gerät zerlegt Pferdebeine, Köpfe, Hälse und komplette Fohlen in feinste Schnittbilder (Cavallo, Mai 2013, Seite 74-75)

Beispiele von Magnetresonanztomographie Untersuchungen


Was kann ich mit Hilfe eines MRTs beim Pferd alles untersuchen?

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.


MRT-Untersuchungen bis zum Kniegelenk des Pferdes

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.